Schelato (c) STADTBEKANNT Nohl

New Generation Eissalons

Das Eis-Business in Wien befindet sich gerade im Umbruch. Wir zeigen euch, wo ihr die hippsten Stanitzel des Sommers abgreifen könnt.

Eis-Metropole Wien: Diesen Sommer ist nichts, wie es früher einmal war. Denn der Trend geht weg von überzuckerten Eis-Sorten, von denen das knallbaue Schlumpf-Eis uns wohl allen noch allzu gut in Erinnerung geblieben ist, hin zu ausgefallenen und gesünderen Eis-Erlebnissen. Neue Geschmacksrichtungen wie Veilchen oder Ziegenkäse überraschen unseren Gaumen und auch der Vegan-Hype hat mittlerweile die Eisdielen erreicht. Außerdem setzen viele Gelato-Verkäufer auf die Wiederbelebung traditioneller Rezepte. Wir zeigen euch, wo ihr diesen Sommer einen kugelförmiges Wow-Erlebnis in den Becher bekommt!

 

Heiling

Heiling (c) STADTBEKANNT Nohl
Heiling (c) STADTBEKANNT Nohl

Zur Eis-Herstellung werden Produkte aus dem Burgenland verwendet und dazu schmücken sich die Zutaten mit der Vorsilbe „Bio-„. Dem aktuellen Trend folgend gibt es auch veganes Eis, das sich nicht nur auf Fruchtsorten beschränkt ist, sondern zum Beispiel auch Schokolade oder Haselnuss umfasst. Außerdem im Sortiment: Landbezogenes (Salzburger Nockerln, Mozart oder Apfelstrudel), Außergewöhnlicheres (griechisches Joghurt, Bounty) und Klassisches (Banane, Schokolade, Erdbeere).

Heiling
Rabensteig 8, 1010 Wien
Ernst Melchior Gasse 3, 1020 Wien
Meidlinger Hauptstraße 72, 1120 Wien

 

Eis-Greißler

Eis Greissler Eisbecher (c) STADTBEKANNT Mautner
Eis Greissler Eisbecher (c) STADTBEKANNT Mautner

In unmittelbarer Nähe zu Zanoni&Zanoni und dem Eis am Schwedenplatz, haben die Bio-Bauern Andrea und Georg Blochberger ihre kleine aber feine Eisdiele eröffnet. Ausgefallene Sorten wie Kürbiskernöl, Alpenkaramell, Butterkeks, Joghurt-Kirsche und das fantastische Mandel-Eis, stehen neben den hauseigenen Klassikern Schokolade, Mohn und Heidelbeere. Ein Highlight sind vor allem die veganen Sorten, die heutzutage ja eigentlich zum guten Ton gehören: Die Sorten ohne Milch stehen den „normalen“ aber um nichts nach. Dass hier nicht mit Farbstoffen, Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen hantiert wird, versteht sich ebenfalls von selbst.

Eis-Greißler
Rotenturmstraße 14, 1010 Wien
Mariahilfer Straße 33. 1060 Wien

 

Veganista

Veganista Eisbecher (c) Mautner stadtbekannt.at
Veganista Eisbecher (c) Mautner stadtbekannt.at

In der Neustiftgasse hat sich der erste komplett vegane Eissalon niedergelassen und binnen kurzer Zeit weitere Filialen in ganz Wien eröffnet, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Mit knapp einem Dutzend leckerer Sorten, wird Veganista jetzt schon als der beste Eissalon überhaupt gehuldigt und von Eis-Schleckern aus der ganzen Stadt bepilgert. Altbekannte Eissorten wie Erdbeere und Melone werden mit über fünfzig Prozent Fruchtanteil und mit Soja-, Reis- oder Kokosmilch erzeugt. Auch neue Kreationen wie Ahornsirup- und Basilikum-Eis werden angeboten und stehen den Old-Style-Varianten in nichts nach – vor allem nicht in Sachen Cremigkeit.

Veganista
Taborstraße 15, 1020 Wien
Ungagasse 55, 1030 Wien
Margaretenstraße 51, 1050 Wien
Amerlingstraße 19, 1060 Wien
Neustiftgasse 23, 1070 Wien
Alserbachstraße 5, 1090 Wien

 

Gelateria Romana

Gelato wie im Italien-Urlaub. Im Jahre 1947 in Italien gegründet und seit 2015 im 7. Wiener Bezirk: Das täglich frisch und handwerklich zubereitete Eis weckt mit seinem „Geschmack von Damals“ nicht nur nostalgische Erinnerungen an längst vergangene Sommer, sondern versüßt auch den Moment. Italienisches Flair, klassische sowie außergergewöhnliche Sorten und ein angenehmes Ambiete: Ein Besuch in der Gelateria Romana lohnt sich!

Gelateria Romana
Stiftgasse 15-17
1070 Wien

 

Schoko Company feat. Eis-Oase und Zotter

Schoko Company Eisoase (c) STADTBEKANNT Hofinger
Schoko Company Eisoase (c) STADTBEKANNT Hofinger

Die viel gerühmte Eis-Oase ist ein relativ traditioneller Eis-Hersteller, aber vierfacher Titelverteidiger im Kampf um das beste Eis Österreichs. Bei der internationalen Eisverkostung „Coppa d’Oro“, kürt eine italienische Jury bei einer Blindverkostung jedes Jahr das beste Eis und entschied sich bereits für die Sorten „Maroni“, „Haselnuss“, „Mokka“ und „Walnuss“ der steirischen Eis-Oase. In Wien gibt es das preisgekrönte Eis nur bei der Schoko Company am Naschmarkt. Außerdem findet man dort auch folgende vier Sorten aus der Zotter Schokoladenlinie: Nobelbitter (70 % Kakaoanteil), Milchschokolade (50 % Kakaoanteil), gelbe Schokolade und die Kombination gelbe Schokolade mit Kürbiskernnougat. Hmmm …

Schoko Company
Wiener Naschmarkt
Stand 326 – 331
1060 Wien

 

Schelato

Schelato Philipp und Luciano (c) STADTBEKANNT
Schelato Philipp und Luciano (c) STADTBEKANNT

Schleckmäuler aufgepasst: In der Lerchenfelder Straße werden Kindheitserinnerungen geweckt. Und das beginnt bereits beim Namen Schelato (Schelato, Schelato!, Sie wissen schon, der letzte Sommer in Bibione…). Hier gibt es Gelato in klassisch (von Vanille bis Schokolade) und außergewöhnlich (wie schwarzer Sesam oder Orange Kumquat). Ob Sit-Down oder Take-Away: Das Eis schmeckt sowohl im freundlichen Geschäftslokal, als auch in der netten Umgebung der Lerchenfelder Straße. Und wem das noch nicht Kindheit genug ist, der darf bestimmt auch als Erwachsener auf einen der Tritthocker steigen, um sein Stanitzel zu bestellen!

Schelato
Lerchenfelder Straße 34
1080 Wien

Schleifmühlgasse 11
1040 Wien

 

Vidoni

Abwechslungsreiche Sorten, Bewusstsein für Bio-Qualität und sogar eigens angebaute Früchte und Kräuter: Das alles erwartet einen bei Vidoni. Wer es nicht schafft selber vorbeizuschauen, kann sogar den Luxus genießen und sich das Eis in den 1. und den 3. Bezirk liefern lassen. Das nennen wir Service!

Vidoni
Landstraßer Hauptstraße 2c
1030 Wien

 

Leones Gelato

Leones Eisbecher (c) STADTBEKANNT
Leones Eisbecher (c) STADTBEKANNT

Unter dem Wappen zweier Löwen wird in Campus-Nähe feinstes italienisches Eis verkauft, mit frischen und natürlichen Zutaten und ohne Konservierungsstoffe. Das Leones Gelato verteidigt dabei die klassischen Milchsorten, hält aber auch veganes Eis bereit. Dazu gibt es italienischen Espresso und Limonaden. Das Geschäftslokal ist klein und süß, einfach und stimmig, durch ein durchdachtes Konzept sowohl in der Corporate Identity, als auch durch die innenarchitektonische Umsetzung. Ein besonderes Highlight sind die stylishen Metallbehälter, die die Qualität vom Eis sichern sollen und nebenbei auch ziemlich gut aussehen. Na, gibt es noch irgendwen, den man tatsächlich erst vom Probeschlecken überzeugen muss?

Leones Gelato
Lange Gasse 78, 1080 Wien
Praterstraße 16, 1020 Wien

Mitnahme Boxen bei Julius Meinl
Graben 19
1010 Wien

 

Gefrorenes

Gefrorenes Eisstanitzel (c) STADTBEKANNT
Gefrorenes Eisstanitzel (c) STADTBEKANNT

Das Eis ist geschmacklich so intensiv, vollmundig und natürlich, dass man schon fast gar nicht dazu sagen braucht, dass es ganz ohne künstliche Aromen oder Konservierungsmittel auskommt. Die beiden Geschäfte in der Währinger Straße (Aumannplatz und Schottentornähe) sind hell und freundlich und laden trotz Stanitzel in der Hand zum Sitzen ein.

Gefrorenes
Währinger Straße 152
1180 Wien

 

Summer Samba

Das Original aus Brasilien verkauft am Yppenplatz in Wien Eiscreme aus einer Vielzahl an exotischen Früchten. Von Acerola bis Tapereba und Umbu ist hier alles im Eis, was in Brasilien und dem Amazonas wächst. Ein intensiver, früchtiger Duft und knallige Farben begrüßen einen, wenn man im Summer Samba ankommt und auch hier ist der Großteil der Eissorten lactosefrei, glutenfrei und vegan. Dank des hohen Fruchtanteils im Eis sind darin noch viele Vitamine enthalten. Es ist also das richtige Eisgeschäft für alle gesundheitsbewussten Wiener.

Summer Samba
Yppengasse 1
1160 Wien

 

STADTBEKANNT meint

Viele dieser Eis-Geschäfte haben mit der alten Generation nur mehr die kühle Cremigkeit gemein. Was drin ist und wie es schmeckt, variiert aber von Eissalon zu New Generation Eissalon gewaltig. Wir wünschen euch viel Spaß beim Erkunden der neuen Eis-Landschaft.

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.