Gaumenfreuden in der Schottenfeldgasse

Schottenfeldgasse (c) STADTBEKANNT

Lokale in der Schottenfeldgasse

1862 bekam sie ihren Namen, damit man die Vorstadt „Schottenfeld“ nicht vergisst.

Die Gasse im 7. Bezirk verbindet die Lerchenfelder mit der Mariahilfer Straße und man findet dort einige kulinarische Köstlichkeiten. Hier gibt es Gerichte aus der ganzen Welt, seien es heimische Schmankerln, mediterranes Essen, Sushi oder Burger.

Welche Lokale auf jeder Liste sein sollten, verraten wir euch hier:

Swing Kitchen

Ein guter Burger muss nicht immer mit Fleisch sein. In der Swing Kitchen bekommt man „Fast Food“ das sogar halbwegs gesund ist. Das wichtigste aber, es ist vegan. Da kann wirklich jeder nach Lust und Laune schlemmen.
Betritt man die Swing Kitchen, hat man das Gefühl in einem amerikanischen Diner gelandet zu sein, vielleicht etwas stilischer als die besonders abgeranzten Namensgeber jenseits des Ozeans. In der Swing Kitchen wird zwar schnell gearbeitet, aber trotzdem auf Qualität und Herkunft geachtet. Die Zutaten sind vorwiegend Bio und man tut sogar was für die Umwelt. Geschmacklich sind Burger, Nuggets und Co. ein wahrer Genuss. Es muss nicht immer Fleisch sein und das ist gut so!

Swing Kitchen
Schottenfeldgasse 3
1070 Wien

Lupetto Bar italiano

Lupetto Bar italiano (c) STADTBEKANNT
Lupetto Bar italiano (c) STADTBEKANNT

Auf der kleinen aber feinen Speisekarte stehen vorallem Gnocchi in allen Variationen. Diese kleinen Kartoffelteiglinge sind die Spezialität des Hauses und werden vom Chef persönlich zubereitet. Das Credo im Lupetto lautet „Qualität statt Quantität“. Obwohl der Inhaber selber in der Küche steht, hat er auch Zeit für ein Plauscherl mit den Gästen, so fühlt man sich gleich wie bei einem guten Freund. Das kleine italienische Lokal punktet mit angenehmer Atmosphäre, köstlichen Speisen und feiner Unterhaltung.

Lupetto Bar italiano
Schottenfeldgasse 9
1070 Wien

Tapasta

Ciao Bella! Im Tapasta lebt man den mediterranen Flair und bringt ein Stückchen sonnigen Süden in das manchmal etwas graue Wien. Die Besitzer haben viel von Spanien und Italien gesehen und auch einige Rezepte mitgebracht.
Ja, es gibt eine spanisch-italienische Fusionsküche und ja sie ist in Wien daheim. Irene und Alf Zehethofer haben mit dem Tapasta das Beste aus zwei Ländern vereint, das Essen. Das Essen ist eine Erfahrung für sich, man kann sich ohne Speisekarte und mit etwas Zeit durch fast das gesamte Angebot kosten. Das erste Körbchen Brot ist sogar gratis und der perfekte Begleiter für Antipasti. Wie der Name schon vermuten lässt, gibt es auch Pasta, von „al Pomodoro“ bis „española“ (mit Chorizo und Rotwein) ist für jeden Geschmack etwas dabei. Na dann, buen apetito!

Tapasta
Schottenfeldgasse 7
1070 Wien

Mono Sushi Bar

Mono Sushi Bar Sushi (c) STADTBEKANNT
Mono Sushi Bar Sushi (c) STADTBEKANNT

Mono steht für minimalistische Schlichtheit, ohne jeglichen überflüssigen Schnickschnack. Das Essen allein steht im Mittelpunkt, ausgezeichnet durch Qualität und Originalität.
Seit 1994 verwöhnt das Mono in der Schottenfeldgasse die Wiener mit handgemachtem Sushi. Damals gab es nur 4 Tische, aber seit Sushi auch bei uns in aller Munde ist, ist auch die Größe des Lokals gewachsen. Hier gibt es keinen großartigen Schnickschnack, sondern der Geschmack steht im Mittelpunkt. Egal ob Sushi und Maki à la Carte, Suppen, Salate oder Mittagsmenüs. Im Mono kommt jeder auf seine Kosten und schwebt in den Sushi-Himmel. Dazu wählt man sich am besten einen Reisschnaps aus der eigenen Sake-Karte. Als Nachtisch noch ein Mochi und der Hunger ist gegessen.

Mono Sushi Bar
Schottenfeldgasse 5
1070 Wien

Chillax

chillax (c) STADTBEKANNT
chillax (c) STADTBEKANNT

Das Chillax lockt zu jeder Tageszeit mit seiner entspannten Atmosphäre. Egal ob eine Tasse Kaffee, ein Glaserl Wein oder ein gutes Essen. Im Chillax ist alles möglich.
Die Speisekarte ist überschaubar, aber verwöhnt mit einer regen Auswahl an orientalischen und mediterranen Gerichten. Egal ob Moussaka, Damaskebab, Lammkotelette, Falafel Wrap oder gefüllte Artischocken, wer ins Chillax kommt, kann sich wie im Urlaub fühlen. Jeden Tag gibt es auch zwei Tagesgerichte, einmal mit und einmal ohne Fleisch. Wer nur auf einen Kaffee vorbei kommt, der kann sich dazu mit Baklava, Tiramisu oder Schokoladentarte verwöhnen. Das Ambiente ist schlicht und modern, aber trotzdem äußerst gemütlich und das freundliche Personal gibt dem Besuch im Chillax den letzten Schliff. Da kommt man gerne wieder.

Chillax 18
Schottenfeldgasse
1070 Wien

Gasthaus Seidl & Schmankerl

Urig, uriger, Seidl & Schmankerl. Das kleine Gasthaus in der Schottenfeldgasse besticht durch seinen Beisl-Charme und das deftige Essen.
Wer im 7ten Bezirk nach üppiger Wirtshausküche sucht, der ist hier genau richtig. Im Seidl & Schmankerl kann man sich an einer bunten Auswahl der Wiener Küche laben, dazu ein Schnapserl trinken und sich wie im Stammbeisl fühlen. Das Ambiente ist wirklich rustikal, die Wände quellen über vor Bildern, Schildern und sogar einem alten Paar Ski. Dunkle Holzmöbel und Ziegelstein-Optik geben dem ganzen den letzten Schliff und auch die Besitzer gesellen sich gerne mal zu den Gästen für ein Glaserl und lockern so die Stimmung auf. Hier wird nicht auf Schickimicki gemacht, sondern es wird gelacht, getrunken, laut diskutiert und jede Minute einfach genossen.

Seidl & Schmankerl
Schottenfeldgasse 6
1070 Wien

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.