Offen am Sonntag: Frühstücken auf der Wieden

blueorange 1090 (c) STADTBEKANNT

Sonntagsfrühstück im 4. Bezirk

Es ist Sonntag und wir sind in Wieden unterwegs, es knurrt der Magen und der Tag ist noch jung: wir wissen was zu tun ist! Schnell muss ein Frühstück her und zwar ein gutes. Zum Glück hat sich STADTBEKANNT schon längst auf den Weg gemacht und hier gibt es die besten Frühstückslokale für einen Sonntag in Wieden für euch:

Figar1040

figar1040 Burger (c) STADTBEKANNT
figar1040 Burger (c) STADTBEKANNT

Nicht ganz billig, aber dafür alles Bio und Joseph Brot kann man im Figar1040 einkaufen. Frühstück wird täglich bis 16:00 Uhr serviert und die Auswahl ist wirklich sehr groß. Von verschiedensten Ei-Variationen über ausgewählte Spezialitätenteller (mit Prociutto und Chorizo und solchen feinen Dingen) bis hin zur Mini-Käsekrainer. Hier hat man sich kreativ ausgetobt und dafür darf man sich als Gast auf schön angerichtete Gerichte von Qualität freuen.

Figar1040
Schleifmühlgasse 7

Cafe Amacord

Das Amacord ist eines dieser Traditionswiener, die eigentlich mehr Bar als Kaffeehaus sind. Deswegen hat man auch nur am Wochenende vor den Abendstunden geöffnet und da gibt es dann natürlich auch Frühstück. Die Karte ist dabei recht traditionell, aber auch ein Lachsfrühstück oder Weißwürste mit Händlmaier Senf sind zu finden. Diese Schmankerl gibt’s dann bis 18:00 Uhr und somit kann man ganz leicht wieder dazu übergehen, was man im Amacord normalerweise macht: trinken!

Cafe Amacord
Rechte Wienzeile 15

Zweitbester

Im Restaurant Zweitbester sperrt man unter der Woche erst zur Mittagszeit auf, am Wochenende wird aber schon ab 10:00 Uhr gebruncht was das Zeug hält. Müsli, Säfte, hausgemachte Aufstriche und Suppe und natürlich Gebäck. Um 16,50 Euro kann man speisen, bis man platzt – aber nichts übriglassen! Hier achtet man nämlich ganz speziell darauf, dass nichts verschwendet wird. Und wer sowieso keinen allzu großen Hunger hat – es gibt auch Frühstück á la Carte.

Zweitbester
Heumühlgasse 2

Corto e Nero

Corto e Nero Frühstück Müsli (c) STADTBEKANNT
Corto e Nero Frühstück Müsli (c) STADTBEKANNT

Dolce far niente heißt es im Corto e Nero – ganz im italienischen Sinne, stehen hier auch Antipasti, Schinken und andere italienische Genüsse auf der Karte. Zum Kaffee gibt es ein Amarettini, die Frühstücksvariationen haben Namen wie „Presto“ (Espresso und Croissant), „Buon Giorno“ (Bio Schinken und Käse, Marmelade, Butter, Semmeln) oder „Per Due“ (große Auswahl für 2 Personen). Da taucht man gerne unter im Süden Wiens und genießt den ganzen Tag lang (Frühstück gibt’s hier nämlich ganztags).

Corto e Nero
Wiedner Hauptstraße 48

Vollpension

Dienstags bis sonntags von 9:00 bis 16:00 Uhr gibt es unterschiedlichste Frühstücksvariationen von Oma in der Vollpension. Mit dabei zum Beispiel die Xunde Tant mit rein vegetarischen Bestandteilen oder auch der Kerndlfresser (vegan). Für deftigere Vorlieben empfehlen wir den Onkel Eberhart (mit Beinschinken) oder gleich an Peda – das wär nämlich dann ein Weißwurscht-Frühstück. Traditionell und irgendwie so, als ob man mal wieder Urlaub im Bundesland machen würde!

Vollpension
Schleifmühlgasse 16

blueorange

blueorange Chili Cheese Bagel (c) STADTBEKANNT
blueorange Chili Cheese Bagel (c) STADTBEKANNT

Heißgeliebt und stadtbekannt ist das blueorange für seine unterschiedlichsten Bagel-Variationen. Aber auch mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit nimmt man es hier genau. Frühstück gibt es täglich bis 21:00 Uhr und da stehen natürlich auch Bagels am Programm. Für gesunde Geister, lassen sich auch Smoothies oder Früchtemüslis finden.

blueorange
Margaretenstraße 9

Noch mehr am Sonntag

Das war natürlich noch lange nicht alles, was man am Sonntag in Wieden erleben kann. Frühstück gibt es außerdem auch in Neubau, in der Leopoldstadt, in der Landstraße und in Mariahilf zu Hauf. Wer sonntags nicht frühstücken will, sondern lieber einkaufen geht, dem sei es auch vergönnt – der Sonntag in Wien ist unerschöpflich abwechslungsreich!

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.