Lokal in der Leopoldstadt

Wir sagen Coucou zum französischen Lokal in der Hollandstraße mit Croissant, Cassoulet und Flair.

Hallo Kuckuck

Coucou heißt auf französisch nicht nur der Kuckuck, sondern auch Hallo. Ein Lokal nach der Doppelsilbe zu benennen, ist also eine begrüßenswerte Idee. So geschehen im Karmeliterviertel, wo Michael Jirovec und Stephan Hoppe ihrer Frankreich-Passion nachgehen und eine Bistro-Brasserie betreiben.

CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Lavendel-Liebe

Ein Besuch im CouCou ist wie eine Reise in die Provence. Lavendel ist prominent vertreten. Mit einem Frühstück wird gestartet, zum Beispiel mit Lavendel-Birne Tee, wobei sich hier statt des mäßigen Beutels eine feine Hausmischung mit losem Tee anbieten würde. Das Lavendel Croissant hingegen wird direkt aus einer Bäckerei aus Avignon geliefert.

CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Baguette ohne Knack

Darüberhinaus stehen sechs Frühstücks-Kombis sowie Eiergerichte zur Wahl. Beim Gebäck konnte das Urkornbrot überzeugen, das Baguette ging zwar als gutes Sandwich-Brot durch, doch ein von der frankophilen Testesserin sehnsüchtig erwartetes französisches Exemplar mit Kruste war es leider nicht. Ausgezeichnet waren die salzige Butter und die Marmeladen aus Mirabell und Schwarzkirsche-Moosbeere. Ein Hinweis darauf, dass ich vielleicht eher zu Mittag hätte kommen sollen.

CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Cassoulet und Zitronen-Lavendel Tarte

Denn da kocht Stephan Hoppe (ehemals Huths Gastwirtschaft) auf. Französische Gerichte mit Fokus auf den Süden werden um österreichische Klassiker ergänzt, wobei das gar nicht nötig wäre. Signature Dish ist das Cassoulet, ein Schmorgericht im Tontopf in den vier Varianten Ente, Kaninchen, Tintenfisch oder Vegetarisch. Das Mittagsmenü bietet Speisen wie Paprikahendel mit Rosmarin Gerste oder Ratatouille-Lasagne mit Käserahm. Für danach gibt es Zitronen-Lavendel Tarte oder Orangen-Crepé Torte. Und zum Anstoßen übrigens auch Crémant!

CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Mit Flair

Besonders charmant haben die beiden die ehemalige RisottoBox hergerichtet. Mit viel Türkis, hellem Holz, ein bisschen Fermob und netten Vintage Details, wie die alte französische Schultafel haben die zwei überaus netten Betreiber ein reizendes Ambiente kreiert.

CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
CouCou (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Das CouCou ist eine herzig eingerichtete französische Bistro-Brasserie nahe des Karmelitermarkts mit Frühstück, Mittagsmenü und Kuchenangebot. Auf den österreichischen Einschlag könnte man eigentlich verzichten, denn Lavendel-Croissant, Quiche Lorraine und vegetarisches Cassoulet reichen doch völlig aus!

Keine Bewertungen.

Bewertung “CouCou”

Deine Bewertung
Deine Bewertung