Kaffee im 9. Bezirk

Mit der Währinger Straße wird gerne das WUK in Verbindung gebracht. Seit einiger Zeit gibt es genau schräg davon aber auch einen anderen Ort, der einen Besuch wert ist. Nämlich Das Kafa, ein modernes Café das von Aldin Salcinovic und seiner Frau Claudia betrieben wird.

Wo der Name Programm ist

Der einprägsame Name des Cafés „Kafa“ kommt ursprünglich aus dem Bosnischen und bedeutet schlicht und einfach „Kaffee“. Im Kafa wird nicht auf den „Hipsterzug“ des Third Wave Coffee aufgesprungen, sondern Altwiener Kaffeehauskultur neu interpretiert. Nichtsdestotrotz wird auf Qualität gesetzt und auf die Wünsche der Kundschaft eingegangen – es kann zwischen zwei dunklen und einer helleren Kaffee-Röstung gewählt werden. Vom klassischen Espresso (2,10€) bis hin zu Flat White (3,90€), Tees und Kaltgetränken gibt’s hier alles. Im Sommer ist besonders der Cold Brew beliebt.

Das Kafa (c) STADTBEKANNT Salcher
Das Kafa (c) STADTBEKANNT Salcher

Für den kleinen Hunger

Auch die kleine, aber feine Kuchentheke kann überzeugen. Von fruchtig bis schokoladig, glutenfrei und vegan ist alles dabei. Neben hausgemachter Cheesecake und Apfeltarte, sticht besonders das saftige Bananenbrot hervor. Ganz klassisch gibt es auch Croissants, Brioche und Zimtknöpfe, die täglich frisch vom Bäcker geliefert werden. Soll es einmal glutenfrei sein, dann bietet sich der Himbeerbrownie an. Um die Mittagszeit wird hier auch gerne die selbstgemachte Spinat Quiche verzehrt.

 

„Beim Reden kommen d’Leut zam“

Im Kafa wird vor allem auf eines Wert gelegt – Kundenbindung. Obwohl das Café noch recht neu ist, hat sich bereits eine bunt gemischte Stammkundschaft gebildet. Von jung bis alt, von Studenten bis hin zu Familien findet sich hier alles. Grund dafür ist ein bewährtes Mittel – die Mundpropaganda im Grätzl. War man einmal hier, dann kommt man auch gerne wieder. Das ist vor allem dem Besitzer Aldin geschuldet, der all seine Gäste herzlich begrüßt. Nicht selten sieht man ihn dabei wie er mit seinen Gästen am Tisch sitzt und über Kaffeeröstungen philosophiert.

Das Kafa (c) STADTBEKANNT Salcher
Das Kafa (c) STADTBEKANNT Salcher

Klein, aber oho

Nicht nur der Kaffee schmeckt hier, auch die Einrichtung kann sich sehen lassen. Beim Betreten des Cafés springt einem als erstes die die Theke entgegen, die mit blau-gemusterten Fliesen verkleidet ist. Darauf thront eine chromblitzende Siebträgermaschine, die italienischen Charme verbreitet. Obwohl das Lokal selbst nicht sehr groß ist, wirkt es durch die hohen Altbauwände, die durch schlichte schwarz-weiß Fotografien aufgelockert werden, sehr geräumig. Die robusten Holztische und die silbernen Lampenschirme runden die geschmackvolle, aber schlichte Einrichtung ab. Solange das Wetter schön ist, kann der Café auch draußen im Schanigarten genossen werden.

 

STADTBEKANNT meint

Seinem Motto „Trink different“ wird Das Kafa auf jeden Fall gerecht. Guter Kaffee, nette Leute und angenehmes Ambiente – wir kommen wieder!

    5.0

    Ilona Dangl

    Bester Kaffee. Beste Location. Trendy , cool einfach top.
    Das sollte man sich nicht entgehen lassen

    Diese Bewertung war ...?
    5.0

    Ilona

    Top Location. Sehr guter Kaffee. Leckere Kuchen. Und noch vieles mehr. Ein Besuch ist mehr als empfehlenswert

    Diese Bewertung war ...?
    5.0

    Ass

    Sehr guter Kaffe!!!
    Was für Feinschmeckre

    Diese Bewertung war ...?
    5.0

    Shams

    😉👌

    Diese Bewertung war ...?

Bewertung

Deine Bewertung
Deine Bewertung