Lokal im 9. Bezirk

Angelehnt an das Stadtviertel in Tel Aviv serviert das Lokal authentische orientalische Küche und köstliches Frühstück.

Toc, Toc, Toc

Wer kennt sie nicht, die legendäre Szene aus Sex and the City, in der Charlotte versucht, jüdisch zu werden und erst beim dritten Mal Anklopfen an Rabbis Türe wahrgenommen wird. Meine Konfession zu ändern, war zwar nicht das Ziel beim Besuch im Florentin, das Rezept für das köstliche Hummus zu bekommen aber definitiv schon. Zwei Überredungsversuche mit dem Chef sind gescheitert, ich setze nun also alles auf diesen Artikel.

Florentin Lokal Bar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Florentin Lokal (c) STADTBEKANNT

Reise nach Tel Aviv

Ohne Hindernisse bewältigbar ist jedenfalls der Eintritt in das israelische Café in der Berggasse. Zwar muss man natürlich erst wissen, wo es sich befindet, doch dieses Uni-nahe Ecklokal als Hotspot zu etablieren, hat ja schon das einstige Café Berg geschafft. Für die schöne Zeit in dem regenbogenfarbenen Lokal wollen wir uns hiermit bedanken. Gleichzeitig freuen wir uns nun aber auf das bunte israelische Florentin, das uns in das gleichnamige Trendviertel nach Tel Aviv zaubert.

Florentin (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Florentin (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Sieben Mal Frühstück

Das farbenfrohe Treiben beginnt schon bei der Einrichtung mit orientalischen Leuchten, einer Wand-Skizze mit Motiv aus den Straßen Florentins und einem Mix verschiedenster Stühle, die teilweise noch aus dem alten Berg stammen. Es ist die Fusion eines hippen Wiener Cafés mit israelischem Lebensstil, was sich auch in der Frühstückskarte manifestiert. Sieben herrliche Gerichte und angenehmerweise keine Extra-Schischis stehen zur Auswahl: Granola, Pancakes, Smoothie Bowl und das klassische Wiener Frühstück sowie Avocado Toast mit Spiegelei und Liebe von Avi, orientalisches Gemüseomelette und der israelische Frühstücksmix, der auch für zwei bestellt werden kann.

Florentin Frühstück (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Florentin Frühstück (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

„There can be no joy without food and drink“ steht so schön auf der Karte des neuen In-Treffs in der unweit der Hauptuni gelegenen Berggasse. Dort wo sich einst das Café Berg befand, ist nun das Florentin untergebracht: ein charmantes, buntes, israelisch angehauchtes Lokal mit herrlichem Frühstück und sensationell gutem Hummus! Allerdings ist man hier auch zu allen anderen Tageszeiten richtig, denn die Hauptspeisen und die Getränkekarte (Cocktails!) versprechen nicht weniger Genuss als die Frühstückskarte. Wer möchte, kann die Räumlichkeiten des Cafés sogar für private Feiern mieten. Eine wahre „Freud“e also, wie es in dieser historischen Gasse wohl heißen müsste!

Besonderheiten

Keine Bewertungen.

Bewertung “Florentin”

Deine Bewertung
Deine Bewertung