Lokal in Mariahilf

Es ist erstaunlich, welche Nischen zum Thema Pizza noch gehen, hat man doch das Gefühl, das Thema Italo-Fladen sei in Wien zur Genüge ausgereizt worden. Zwei toughe Kerle auf der Mahü beweisen nun, dass Hefe Neuinterpretationen zulässt – auch in Sachen Bier.

Flüssige Pizza

Ein bisschen erinnert das längliche und üppig belegte Stück Pizza an ein Update der überbackenen Baguettes, die tiefgekühlt in den Ofen geschoben werden und gleichzeitig kross und weich sind. Tatsächlich ist die Pizza an jene vom römischen Pizzaiolo Gabriele Bonci angelehnt, der aus quasi flüssigem Teig knusprige Pizza-Rechtecke gießt. Die Hefenbrüder Christoph Wagner und Sascha Adzic belegen sie im Italienischen Stil mit Parmesan und Melanzani oder auch austrophil mit Henderl und Kraut und schieben sie dann ein zweites Mal in den Ofen. Die Meterpizza to Scher’ eignet sich zum Teilen und wird mit der Schere stilecht auseinandergeschnitten. Hot Dogs gibt es außerdem.

Craft Beer

Und, weil es so gut zum Thema Hefe passt, steht hier auch Craft Beer auf der Karte: eine ganze Menge sogar. Im Zusammenarbeit mit den Beer Lovers wurde eine beachtliche Auswahl an teils exklusiv angebotenen Bieren aus Fass oder Flasche zusammengestellt. Und die fünf Striche im Logo sollen eine Bestellanregung sein. Natürlich aber auch ein Augenzwinkern zum grandios umgesetzen Häfn-Thema. Unverputzte Wände, Graffiti und Gitterstäbe sowie ein Shuffleboard zur Unterhaltung: der Gefängnislook sitzt! Und für Pizza und Bier sitzen wir auch gerne!

Keine Bewertungen.

Bewertung “Hefenbrüder”

Deine Bewertung
Deine Bewertung