Kaffee im 8. Bezirk

Zu Lebzeiten hätte sich Herr Hildebrandt bestimmt täglich auf Melange und Caprese Torte in den Garten des Palais Schönborn gesetzt! Der Grund: das neue Café im Volkskundemuseum.

Respekt

Altes Gemäuer ehrwürdig zu behandeln, gelingt nicht immer. Im Fall vom Café Hildebrandt darf sich der gleichnamige Architekt aber sogar über die posthume Namenswidmung freuen. 1714 stellte Johann Lucas von Hildebrandt das Palais Schönborn fertig, heute ist hier das Volkskundemuseum untergebracht.

Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Symbiose

Nahtlos gliedert sich das sympathische Café in das ebenso sympathische Museum ein. Neben dem Namensverweis ist auch das Logo – eine Ananas aus einer Tapete des Blauen Salons – eine Hommage ans Gebäude. Die Wände sind dunkelgrün auf der einen und im Unfertig-Look auf der anderen Seite, die Sessel und Tische sind aus (m)einer alten Schule (!) und die Leiste mit den modernen Lampen über der Betontheke ist ein Baum aus den 1960ern: der Mix aus neu und alt gefällt.

Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Frühstück

Ebenso bunt und fein ist das biologische Essen. Mit dem biodeli als Zweitlokal konnte Daniel Karl die Sache ja nur richtig machen, trotz Größe oder eher „Kleine“ der Küche. Gekocht wird daher in zwei Etappen. Das Frühstück rennt bis 11:30 und setzt sich aus Bobo-Klassikern wie Porridge, Shakshuka und Avocado Brot zusammen.

Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Mittag und mehr

Das Mittagsangebot ändert sich alle paar Wochen, wird von 11:30 bis 15:00 Uhr serviert, ist eine Reise durch die Kulturen und deckt sämtliche üblichen Ernährungshaltungen ab: vom veganen Linsen Dal in traumhafter Sämigkeit über die hausgemachten Kärntner Kasnudeln hin zum Cheese Steak Sandwich für den Fleischgenuss. Täglich gibt es außerdem einen Mittagsteller und darüber hinaus auch Snacks sowie Kuchen.

Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Schön ist auch das bunt gemischte Publikum, was nicht zuletzt aus der Öffnung gen Schönborn Park resultiert. Ob mit der Freundin zum Brunch, als Angestellter des Hauses zum Mittagsmenü oder direkt vom Spielplatz mit dem Kind auf einen Kuchen, das Café Hildebrandt ist ein Gastro-Allrounder mit Stil. Hätte das der Herr Architekt noch erlebt, er wäre bestimmt Stammgast geworden.

Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Hildebrandt Café (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
[caption

STADTBEKANNT meint

Das Volkskundemuseum darf sich über ein rundum gelungenes Ganz-Tags-Café freuen, das nun die alten Hallen aus dem 18. Jahrhundert bespielt. Mit Respekt und Ehrfurcht, einem ansprechendem Speisenmix mit biologischen Zutaten vom Frühstück weg hin zu Mittagsmenü und Kuchen lädt vor allem der sonnige Garten mit Blick in den Park zum Verweilen ein. Eine wahre Oase im 8. Bezirk!

Keine Bewertungen.

Bewertung “Hildebrandt Café”

Deine Bewertung
Deine Bewertung