Über den Dächern Wiens

Ein Stern am Wiener Fine Dining Himmel ist das Le Ciel von Gourmet-Grand Toni Mörwald.

Hoch hinaus

Im Le Ciel – zu deutsch Der Himmel – gibt es Haute Cuisine und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das von Toni Mörwald kuratierte Restaurant liegt im letzten Stock des Grand Hotels am Ring zwischen Musikverein und Staatsoper und bietet kulinarische Genüsse von Sternekoch Roland Huber mit Blick über Wien.

Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT
Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT

Kulinarische Poesie

Heimische Küche mit internationalen Einflüssen, insbesondere der französische Cuisine steht hier am Programm. Sie trägt die geradlinige und eigenständige Handschrift des Küchenchefs, wobei es auch einmal verspielt sein darf. Das À la carte Menü gleicht nicht nur optisch einem Kunstwerk, es ist auch inhaltlich ein Gedicht mit aufregenden Kompositionen wie Jakobsmuschel, Topinambur, Bohnenkraut & Abate Fetel Birne oder Taube, Rotkraut, Perilla und Kaffee oder aber Andenbeere, Dulce, Sanddorn und Raz El Hanout. Es wundert jedenfalls nicht, dass Roland Huber mit seinem Können einen Michelin Stern zum Leuchten gebracht hat!

Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT
Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT

Leistbarer Luxus Lunch

Wer sich übrigens noch nicht an das große Abendprogramm mit bis zu 9 Gängen und Live-Piano Musik herantraut, dem bietet das Le Ciel auch eine Light Version zum Einsteigen an. Der Grand Lunch ist ein Geheimtipp der Wiener Mittagsszene, wo um 53,- Euro ein drei gängiges Menü, das selber zusammengestellt werden kann, serviert wird, Weinbegleitung, Mineralwasser und Kaffee sind inkludiert.

Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT
Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT

Siebter Himmel

Das Ambiente ist in beiden Fällen klassisch und gediegen. Die Tische sind mit Tischdecken weiß eingedeckt, man sitzt auf einladenden Polstersesseln im Biedermeierstil, der Teppichboden lässt Gäste wie auf Wolken gehen und die Decke mit Kronleuchtern ist als Referenz zur Himmelsnähe teils blau gestrichen. Private Räume können für Veranstaltungen extra gebucht werden und bei Schönwetter lockt die Terrasse mit Panoramablick unterm Wiener Himmel. Und eines sei nun noch zu erraten, nämlich in welchem Stock wir uns hier im Le Ciel passenderweise befinden? Richtig. Im siebten!

Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT
Le Ciel by Toni Mörwald (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Das Le Ciel im Grand Hotel bittet mit Küchenchef Roland Huber im siebten Stock zum Fine Dining. Ob zum leistbaren Luxus Lunch mit drei Gängen oder zum vollen Programm am Abend mit Live Piano Musik, geboten werden eigenständige Kompositionen, die das Produkt und den Geschmack in den Fokus nehmen, von der Wiener Küche inspiriert sind und Einflüsse aus Frankreich und der Welt aufweisen. Gespeist wird im edlen Ambiente mit klassischem Service.

Keine Bewertungen.

Bewertung “Le Ciel by Toni Mörwald”

Deine Bewertung
Deine Bewertung