Lokal am Meidlinger Markt

Dort, wo lange der König mit Milchbart herrschte, hat nun Quereinsteiger Paul Kavsek das Zepter übernommen. Mit seiner Marktbar am Meidlinger Markt führt er interessante Produkte in die Kaufgesellschaft ein.

Eine neue Ära beginnt

Ein wenig Nostalgie schwang mit, als ich sah, dass Christian Chvosta nicht mehr am Platz agiert: jener Pionier, der mich damals davon überzeugte, dass der Meidlinger Markt Potential hat. Seine Arbeit scheint getan, gerade Recht für Paul Kavsek, der sich mit IT und Finanzen beschäftigte, damit aber nicht ganz glücklich war. Wer ihn erst einmal in seinem strahlenden und hellen Geschäftslokal sieht, der weiß, dass sich das jetzt geändert hat.

Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

marktbar in der Marktbar

Wie ein Honigkuchenpferd steht er vor mir und kann sich kaum halten vor Freude über das, was er hier nun tut. Und damit ist nicht nur seine Rolle als Besitzer einer Marktbar gemeint, den Lokalnamen verwendet er nämlich auch als adjektiv: er möchte Produkte marktbar, also verkaufsfähig machen. Vorwiegend sind das erst einmal Getränke.

Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Arabica Blend

Der Gemischten Satz zum Beispiel. Gemeint ist dabei aber nicht ein Wein, sondern eine Kaffeemischung, die zu 100% aus Arabica besteht, aber aus drei verschiedenen Sorten zusammengemischt wird, die alle am selben Hang in El Salvador wachsen. Geröstet wird in Korneuburg in der Röstwerkstatt und zwar von der Tochter der Plantagenbesitzerin. Damit ist auch die höchste Handelsauszeichnung über Fair Trade und Direct Trade hinaus gegeben, die sich im Fachjargon Grower’s Roast nennt.

Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Bier aus Wien und Wein-Raritäten

100 Blumen, der zweitgrößte Bierbrauer Wiens, beliefert die Marktbar mit Bier. Und mit G’schickter Wein hat Paul eine Kooperation mit einer Online-Plattform, die Wein von kleinen Betrieben und Raritäten vertreibt; so etwa jene edle Tropfen von der Weiberwirtschaft oder den einzigartigen Gemischten Satz-Sekt von Zahel.

Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Markttauglich

Kulinarisch wird der Marktbarbesucher mit Produkten vom Markt vorerst in Form von Sandwichen und Salaten verköstigt. Ein Frühstück wird folgen. Süßes kommt auch und zwar in Richtung Waffeln oder Dutch Babies! Mein Tipp in der Hinsicht war klar: es braucht einen neuen Foodtrend, der auf die Marktbarkeit geprüft wird. Mutig in die neuen Zeiten, vielgeliebter Meidlinger Markt!

Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Marktbar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Der Milchbart ist abgeschleckt, die Marktbar ist da. Ein helles und freundliches Lokal, das mit seiner Cleanness so ganz anders aussieht als der Vorgänger, ist nun an dessen Stelle vorzufinden. Ein begeisterter Marktbesitzer bietet uns interessante Getränkfunde, Marktsandwiches und hoffentlich auch bald Dutch Babies!

Keine Bewertungen.

Bewertung “Marktbar”

Deine Bewertung
Deine Bewertung