Bar im 7. Bezirk

Gute Wa(h)l im Siebten! Die Bar mit Schiff-Feeling hat grandiose Cocktails und feines Food mit an Bord und setzt dabei die Segel Richtung Nachhaltigkeit.

Fisch Ahoi!

Wenn jemand Sammy Walfisch heißt, bietet das Raum für Kreativität. Der Name Moby Dick ist also gar nicht weit hergeholt, womit auch das Meeresthema geklärt ist. Dass man es in dieser Dinner-Bar in der Neustiftgasse jedoch so gekonnt umsetzt, müsste ja nicht sein: die Theke hat türkis-blaue Schuppen, runde Fenster erinnern an Schiffsluken und herrlich-seekrank wird man, wenn die Barkeeper die upcycelten Sodaflaschen-Leuchten zum Wanken bringen und man sich kurz fragt, ob man den Cocktail unterschätzt hat.

Moby Dick - Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Moby Dick – Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT

Bar und Eatery

Das Kombüsen-Konzept des Herrn Walfisch, Barman of the Year 2019 und auch Betreiber des Botanical Garden, lautet Dinner und Drinks. Über das Barfood (Gugumuck Schnecken, selbst geröstete Erdnüsse und Beef Tartare Tramezzi) hinaus werden monatlich fünf von Küchenchef Maximilien Hauf (ehemals Konstantin Filippou und Birdyard) kreierte Speisen kredenzt und mit einer passenden Cocktailbegleitung mit hausgemachten Liköre, Essenzen, Bitters, Tonics und Sirups präsentiert.

Moby Dick - Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Moby Dick – Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT

Pairing is Caring

Die herrliche gleichermaßen samtige wie knusprige Waldkartoffel mit Trüffel etwa hätte eigentlich zur Blubberbirne mit Cognac, Estragon, Birnen Shrub und Prosecco gehört, wurde aber mit einem Bergamotto mit Earl Grey Gin, Bergamotte und Limette kombiniert, was auch super war. Ein üppiger Gaumenschmaus waren die Arancini mit Arrabiata Füllung. Und für die Nachspeise mit in Rum getränkten Donuts hat man sich in der Nachbarschaft bei Veganista ein Karamelleis geholt. Dazu gab es dann noch einen Verrrückt nach Mary, ein bitter-süßer Liebesbeweis ans hauseigene Ginger Beer.

Moby Dick - Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Moby Dick – Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT

Nachbarschaft und Nachhaltigkeit

Überhaupt sei Neighbourhood hier ein wichtiges Thema, denn schon bald war die Bar so voll, dass man an der Türe nur mehr die Visitkarte mit ein paar Freunden aus der Umgebung auf der Rückseite entgegengestreckt bekommen hatte. Neben der Nachbarschaft ist auch Nachhaltigkeit ein Thema, mit Stichworten wie keine Plastik-Strohhalme, Kooperation mit dem Neunerhaus, Fair Trade Arbeitskleidung und Low Waste in der Küche. In diesem Sinne: Leinen los!

Moby Dick - Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Moby Dick – Bar & Eatery (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Ahoi, heißt es im siebten Bezirk im Moby Dick, das gleichermaßen Cocktails und elaboriertes Barfood, wie Arancini Arrabiata serviert. In einem Ambiente mit Hochsee-Feeling darf es ruhig ein bisschen wilder hergehen, wenn etwa zu späterer Stunde die Hänge-Leuchten ins Schwingen gebracht werden. Dann ist man sich zwar nicht mehr sicher, wie viele der guten Signature Cocktails mit den hausgemachten Zutaten man getrunken hat, aber das Gute ist, hier sitzen alle im gleichen Boot!

Keine Bewertungen.

Bewertung “Moby Dick”

Deine Bewertung
Deine Bewertung