Vietnamisches Lokal in der Leopoldstadt

Unaussprechlich ist der Name, unaussprechlich gut sind die Speisen und ausgesprochen nett ist es im Nguyen’s am Karmelitermarkt, dem dritten vietnamesischen Lokal im Bunde der gleichnamigen Gastro-Familie.

Nguyen [ŋʷiə̌ˀn]

Nguyen ist der häufigste vietnamesische Familienname mit eigenem Wikipedia-Eintrag. Banal wie genial also sein Lokal danach zu benennen, auch wenn vermutlich nur Natives den Namen richtig aussprechen. Wer’s wagt: es gibt Youtube Tutorials! Jedenfalls wird dem Namen sei Dank klar, dass vietnamesisch gekocht wird. Nach dem Viet Thao am Karlsplatz und dem Pho House auf der Lerchenfelderstraße ist das Nguyen’s beim Karmelitermarkt das dritte im Bunde der Gastro-Familie namens „ehschowissn“.

Nguyen’s (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Nguyen’s (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Nische am Markt

An Stelle der Marktlücke, der ich hiermit offiziell ein Tränchen nachweine, hat sich also nun ein Vietnamese angesiedelt. Aber was für einer! Unter der Leitung von Tien Nguyen werden hier traditionelle Speisen in marktfrischer Qualität und einer herrlichen Leichtigkeit auf die Teller gebracht. Experimentiert wird nicht, ein paar unbekannte Spezialitäten gibt es aber schon. Es kommt auch immer wieder Neues dazu. Der Vorgänger hat wohl auch ein gutes Karma gelassen, ging es in Sebastian Neuschlers Marktlücke schließlich stets darum, kulinarische Nischen zu finden.

Viet Njam Njam

Papayasalat mit gerösteten Kokosflocken und karamellisiertem Knoblauch oder die Wantan-Suppe mit Teigtaschen und Gemüse stehen etwa auf der Karte. Ganz speziell, vor allem speziell gut waren die gedämpften Reisteigtaschen mit Morchelfüllung und einer grünen Decke wohlschmeckender frischer Kräuter sowie herrlich säuerlichem Dressing. Zur Nachspeise gab’s angenehm süßen teils salzigen Bananen-Reis mit Erdnüssen, der auf Bananenblätter drapiert wurde.

Nguyen’s (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Nguyen’s (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Sharing is caring

Der Sonntag wird so gestaltet, wie es in Vietnam grundsätzlich üblich ist. Zum Festpreis kommen mehrere verschiedene Gerichte auf den Tisch, die dann tapasähnlich von allen geteilt werden. Kinder unter 10 Jahren dürfen kostenlos mitnaschen. Um zum Fazit in den Worten einer bekannten Brötchen-Manufaktur zu sprechen: das Nguyen’s ist unaussprechlich gut!

Nguyen’s (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Nguyen’s (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Es lohnt sich, den Blick in die Seitengassen von Karmelitermarkt zu werfen, denn dort erwarten einen dann so nette Überraschungen wie das Nguyen’s. Ob klassiches Pho oder die weniger bekannten Reisteigtaschen, im dritten vietnamesischen Lokal der Familie mit dem schwer auszusprechenden Namen werden traditionelle vietnamesische Gerichte marktfrisch serviert. Am Sonntag heißt es „All you can share“, wenn eine Auswahl an Speisen zum Teilen an den Tisch gebracht wird.

Keine Bewertungen.

Bewertung “Nguyen’s”

Deine Bewertung
Deine Bewertung