Cafelounge – Restaurant – Bar

Das Porzellan in der Servitengasse fällt beim Vorbeigehen leicht auf: viele weiße Möbel, eine moderne Bar und ein sehr edles Ambiente. Das Porzellan ist meist gut besucht, besonders am Abend und im Sommer kommen einige für einen kleinen Snack und einen erfrischenden Cocktail vorbei.

Frühstück, Mittagessen, Abendessen: Hier kann den ganzen Tag gespeist werden, und das noch dazu ziemlich gut. „Moderne Wiener Küche“ – oft gehört, selten wirklich umgesetzt – aber im Porzellan weiß man, was das bedeutet: frische, bodenständige Gerichte, die ruhig mal etwas gewagter zusammengestellt werden dürfen. Dazu noch eine Prise mediterraner und orientalischer Einfluss – eh voilà, die Speisekarte des Porzellans ist komplett.

 

Frühstücken im Porzellan

In den kälteren Monaten kann im Porzellan nur am Samstag, Sonntag und an Feiertagen gefrühstückt werden. Sobald die Sonne im Juni wieder intensiver scheint, ist frühstücken hier jeden Tag ab 10:00 Uhr möglich. Ab September werden wir dann wieder auf die freien Tage vertröstet, sehr schade eigentlich: Die Frühstückskarte im Porzellan ist übersichtlich, aber bietet alles, was das müde und hungrige Herz begehrt. Das „Kleine“ und „Große Erwachen“ sind quasi Variationen des Wiener Frühstücks. Neben anderen Variationen wie dem Porzellan Frühstück gibt es noch verschiedene Extras wie Rührei zum selbst kombinieren.

Bar Porzellan  (c) stadtbekannt.at
Bar Porzellan (c) stadtbekannt.at

Mittagessen im Porzellan

Die Speisekarte ist übersichtlich und wird jede Woche etwas abgeändert. Hier wird auf saisonale Küche gesetzt; ich habe hier noch nie etwas gegessen, was nicht frisch und lecker war. Meist stehen eine Reihe von leicht-leckeren Vorspeisen zur Auswahl, Rindscarpaccio, Garnelen, Beef Tatar und ähnliche Schmanckerln. Die Vorspeisen kosten um die 9,00 Euro, Hauptspeisen meistens zwischen 9,80 bis 18,50 Euro. Schnitzel, Lammkoteletts und andere Speisen werden mit viel Liebe zubereitet und angerichtet.

Besonders lecker sind die unzähligen Salatvariationen. Daneben gibt es auch Gerichte für „zwischendurch“, die aber auch als Hauptspeise durchgehen. Die Nachspeisen im Porzellan sollten auf keinen Fall ausgelassen werden, sie sind ihre Kalorien jedenfalls wert.


Ein Cocktail im Porzellan

Am Abend, besonders im Sommer, ist das Porzellan meist ziemlich voll. Es gibt im Servitenviertel kaum einen beseren Ort um einen Cocktail zu schlürfen, besonders nicht für die, die Wert auf edles Ambiente legen.

Fotos

    0.0

    rechtschreib-i-tüpferl-reiter

    Serviten
    wenn jetzt noch das eine t zu viel in der servitengasse rausgelöscht wird, kann ich dem autor nur zustimmen! echt ein schönes und angenehmes lokal – vor allem, wenn man das servitenviertel so liebt wie ich!

    Diese Bewertung war ...?

Bewertung

Deine Bewertung
Deine Bewertung