Köstlichkeiten aus dem offenen Holzofen

Welcome to the Republic of Patta Patta, wo man auf Regenbögen tanzt, Flammkuchen verkostet, mit Kozel Bier anstoßt und zu den Beats von Queen und Europe abgeht.

Feel-Good-Mood

Es gibt eigentlich nur eine Art, diesen Artikel zu lesen: Youtube aufrufen, nach dem Pata Pata Lied suchen und von Miriam Makebas rhythmischen Sounds auf das einstimmen, was jetzt kommt: nämlich Gute Laune! In der fiktiven Republik, die sich als Nachfolger der ehemaligen tschechischen Powidl-Exklave auf der Margaretenstraße niedergelassen hat, herrscht nämlich liberale Heiterkeits-Politik – Flammkuchen und Kozel Bier inklusive.

ROPP (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
ROPP (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Everybody-friendly

An der Spitze steht Betreiber Christian Schreiber, der auch Präsident der Leather and Motorbike Community Vienna ist. Gayfriendly und offen ist man hier und die einschlägigen Veranstaltungen bekräftigen den Eindruck: ob Rubber Party oder der Sonntags-Besuch von Drag Queen Candy Licious, die zu Schlager, Disco und Pop einlädt, kommen Studenten aus dem Viertel genauso wie Bewohner des Altersheims. Als dezidiertes Schwulenlokal definiert er die ROPP nicht, ist es zumeist schließlich einfach eine gemütliche, helle Restaurant-Bar im 5. Bezirk, die für Jedermann zugänglich sein soll.

ROPP Restaurant (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
ROPP Restaurant (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Wäre ja auch schade, wenn hier einer auf den Genuss der hauchdünnen Flammkuchen verzichten müsste, schließlich werden die Fladen mit allerlei feinen Zutaten belegt und im restaurierten Holzofen gebacken. Fixstarter wie der Klassiker Strasbourg mit Crème fraîche, Speck und Zwiebeln oder die Vorarlberger Version Radolfszell mit Käsecreme und roten Zwiebeln werden um saisonale Varianten und Spontankreationen ergänzt. Mein persönlicher Flammkuchen wurde mit veganer Sour Cream, fruchtigem Apfel-Rhabarber Chutney und geräuchertem Tofu und Frühlingszwiebeln serviert und war deliziös. Aus der vorherigen Regentschaft wurde übrigens auch das Kozel Bier übernommen, das einst an diesem Standort in die Wiener Gesellschaft eingeführt wurde.

ROPP Restaurant (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
ROPP Restaurant (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Auf den ersten Blick ist es ein banales Lokal, das gutes Bier und Flammkuchen aus dem Holzofen anbietet. Regenbogen-Flaggen, motivierende Songs und die lockere Atmosphäre sowie Events, die ein bisschen aus der Reihe tanzen, machen jedoch klar, dass in dieser Republik auch Statements gemacht werden: Fetische bekommen einen Raum, Lebensfreude wird groß geschrieben und alle sind willkommen. Die Bürger und Bürgerinnen dürfen zufrieden sein!

Keine Bewertungen.

Bewertung “ROPP – Republic of Patta Patta”

Deine Bewertung
Deine Bewertung