Gemütlich, ein bisschen schick, biologisch und vor allem köstlich.

Das Tewa am Karmelitermarkt ist das Pendant zum schon länger etablierten Lokal am Naschmarkt. Tewa – das bedeutet „Natur“ auf Hebräisch und steht für das Konzept dieses Lokals. Vorwiegend biologische und frische Produkte werden für die Gerichte verwendet.

Das Lokal

In zwei getrennten pavillonartigen Gebäuden direkt am Karmelitermarkt kann im Tewa gespeist und getrunken werden. Die eine Seite bleibt Nichtrauchern vorbehalten, auf der anderen kann geraucht werden. Freundlich und modern ist das Interieur und die großen Fensterfronten sorgen für Licht und Helligkeit im Inneren des Lokals. Im Sommer kann natürlich auch im Freien Platz genommen werden. Das freundliche und aufmerksame Personal sorgt für ein flottes Service und eine angenehme, ungezwungene Atmosphäre. Vom Frühstück über ein solides Mittagsangebot bis hin zu einem entspannten Abendessen oder einem Glas Wein – das Tewa bietet sich zu jeder Tageszeit für einen Besuch an.

tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT
tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT

Orientalisch bis Asiatisch

Täglich kann von 7:00 bis 16:00 Uhr gefrühstückt werden. Zahlreiche verschiedene Frühstücksvarianten stehen zur Verfügung. Tewa’s Schnelles Frühstück um 6,90 Euro etwa erinnert frappant an den letzten Italienaufenthalt, besteht es doch aus einem Bio-Croissant mit Nutella, Marmelade oder Honig und einem Heißgetränk. Oben drauf gibt es noch ein Mango-Lassi – zugegeben, das ist in Italien nicht dabei. Neben einem klassischen Wiener Frühstück um 8,90 Euro wird auch ein Orientalisches Frühstück für 9,90 Euro angeboten. Ful (Wachtelbohnen), Humus, Zatar, Oliven und Pitabrot werden hier neben dem obligatorischen Heißgetränk und dem Mango-Lassi serviert. Ein besonderer Tipp ist auch das Räucherlachs Bagel Frühstück (8,90 Euro), bestehend aus einem Bagel mit Räucherlachs, Creme fraiche und Ruccola.

tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT
tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT

Tewa Tagesteller

Gerade Mittags bieten sich die verschiedenen Suppen, Sandwiches und Wraps (3,90 – 9,90 Euro) an. Wer großen Hunger hat, freut sich über den täglich wechselnden Tagesteller, der zwischen 11:00 und 15:00 Uhr serviert wird. Der vegetarische Tagesteller kommt auf 7,50 Euro, Fleischgerichte auf 8,50 Euro.

Lunch im Tewa

Die durchwegs vegetarischen Vorspeisen im Tewa reichen vom klassischen Hummus um 5,50 Euro, bis hin zu Shakshouka um 9,90 Euro oder aber einer gelungenen Mischung diverser Vorspeisen mit Brot um 7,50 Euro. Bei den Hauptspeisen (8,90 – 14,90 Euro) wagt man sich neben orientalischen auch an asiatisch angehauchte Gerichte heran. Auf der Karte steht beispielsweise neben einem gegrillten Huhn mit Humus, Tahina, Salat und Pitabrot auch ein Thailändisches Hühnercurry oder (vegetarische) Wokspezialitäten. Besonders empfehlenswert sind die Lamm Chops mit Chili Sauce und Bratkartoffeln.

tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT
tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT

Köstliches Dessert

Auch in punkto Dessert hat das Tewa einiges zu bieten. Fruchtsalat und Apfelstrudel oder aber Halva mit Vanilleeis, karamellisierten Mandeln und Dattelsirup bzw. Schoko Brownies mit Vanilleeis sind die süßen Verführungen, die im Tewa serviert werden.

Trinken

Ein besonderer Tipp sind die Bio-Smoothies (Mango-Maracuja oder Ananas-Banane) bzw. das überaus schmackhafte Mango-Lassi. Verschiedenste österreichische Weine stehen auf der umfangreichen Weinkarte. Auch Cocktails können im Tewa geschlürft werden.

tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT
tewa am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Ein angenehmes und freundliches Lokal, von der Speisekarte her vergleichbar mit den diversen „Nenis“. Vor allem die Tagesteller sind einen Besuch wert. Gut fürs Büro: alle Speisen sind auch zum Mitnehmen erhältlich.

Besonderheiten

Keine Bewertungen.

Bewertung “Tewa am Karmelitermarkt”

Deine Bewertung
Deine Bewertung