Essen auf höchsten Niveau

Wenn ein Wahrzeichen ein eigenes Bier bekommt, dann wird es Zeit für einen Besuch! Das Donaubräu hat aber nicht nur das Turmbier zu bieten.

Donauturm – reloaded

Vor gar nicht all zu langer Zeit befand sich das berühmte Wiener Wahrzeichen noch im Dornröschen-Schlaf, wobei das Märchen von Rapunzel hier eigentlich passender wäre: es ist schließlich die Rede vom Donauturm. Ein neuer Besitzer, ein Star-Architekt und ein rundum gelungenes Gastro-Konzept sorgen nun für sonnige Aussichten!

Donauturm - Turm Restaurant (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Donauturm – Turm Restaurant (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Over the Rainbow

Das Touch Up von Architekt Gregor Eichinger ist eine Hommage an das Baujahr des Donauturms, der 1964 im Rahmen der Wiener Internationalen Gartenschau eröffnet wurde. Die Leitfarben des Events und der Stil der 60er Jahre dienten als Inspiration. Ein moderner Eingangsbereich, ein Aufzug mit Showeffekten, eine flexible Eventlocation, mit offener und geschlossener Aussichtsplattform, ein Shop sowie zwei Restaurants und zwei Cafés umfassen das Gesamtprojekt.

Donaubräu (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Donaubräu (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Top of Vienna

Während im bekannten drehenden Turm-Restaurant treffenderweise österreichische Haute Cuisine à la Tafelspitz serviert wird, geht es im Donaubräu am Boden dementsprechend geerdeter zu, auch wenn das hohe Niveau gleich bleibt. Herzhafte Wirtshausküche, wie das klassische Schnitzel und überbackene Brote werden hier ebenso geboten wie saftige Burger. Ergänzend dazu gibt es auch eine saisonale Karte, etwa mit Kürbisgerichten oder Grillhenderl. Die Zutaten und Weine stammen aus Regionen, die vom Donauturm aus erblickt werden können.

Donaubräu (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Donaubräu (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Lass dein Bier herunter!

Und weil ein Bräu natürlich auch ein Hausbier braucht, hat man sich mit einer niederösterreichischen Qualitätsbrauerei zusammengeschlossen, um ein naturtrübes Märzen aus Waldviertler Landkorn-Basis zu kreieren. Das Turmbier ist in Größen vom Pfiff bis zum 1,5 Liter Krug bestellbar und eignet sich ebenso als leichte Begleitung zu den Speisen wie auch als süffiges After-Work Getränk.

Donaubräu (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Donaubräu (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Shuttle-Service

Denn wer beim Donauturm an Touristen denkt, der darf sich selbst ruhig einmal hinterfragen. Das Donaubräu ist nicht nur herrlicher Zufluchtsort für den Büroschluss, sondern auch ideales Ziel eines Familienausflugs durch den idyllischen Donaupark. Für Anbindung sorgt übrigens nicht nur die Liliputbahn, die direkt am wunderschönen Gastgarten vorbeifährt, auch ein eigens errichteter Shuttle fährt in nur 5 Minuten die beiden U-Bahnstationen in der Nähe an und ist den Öffnungszeiten angepasst.

Shuttlebus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Shuttlebus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Das Donaubräu ist die Überraschung des Donauturm-Revitalisierungsprojektes. Mit außergewöhnlichem Interieur in dunklem Holz und Kupfer lädt das Edel-Bierlokal zum hauseigenen Turmbier und herzhaften Speisen, wie Gulasch und Burger ein. Bei Schönwetter sei der Gastgarten mit Blick auf den Donaupark und den imposanten Fuß des Donauturms empfohlen. Ein Perspektiven-Wechsel, den man unbedingt einmal in Erwägung ziehen sollte!

    5.0

    woeff

    Habe noch selten in einem Lokal erlebt, dass das Serviceteam so durchgehend freundlich ist und offensichtlich auch untereinander sehr gut harmoniert.
    Und dazu das ausgezeichnete Turmbräu und eine wirklich gute, bodenständige Küche.
    Auch große Bereitschaft, auf Sonderwünsche (z.B. vegetarisch) einzugehen

    Diese Bewertung war ...?

Bewertung

Deine Bewertung
Deine Bewertung