Nostalgisch gutes Zanoni Eis

Auf der äußeren Mariahilfer Straße befindet sich eine Zanoni Filiale, die man besuchen sollte. Zwischen viel Kitsch und Nostalgie kann man im Familienunternehmen den Eisgelüsten verfallen!

 

Sisi, Kitsch und Familientradition

Beim Eintreten in den Eissalon GARDA blitzt einem schon Sisi entgegen, die kitschig marmorierten Wand- und Deckenelemente sind mit Gold verziert und überall glitzert ein bisschen Nostalgie durch. Kein Wunder, denn das Familienunternehmen wird seit über 40 Jahren von der Familie Zanoni geführt. Die dritte Generation nimmt schon Anlauf, momentan ist aber Raffaelo Zanoni der Chef im Hause.

Eissalon Garda (c) STADTBEKANNT
Eissalon Garda (c) STADTBEKANNT

Eis, soweit das Auge reicht

Das Eis wird hier mit rein natürlichen Zutaten hergestellt und die Sorten wechseln je nach Saison immer wieder. Neben Klassikern wie Schoko, Himbeer, Stracciatella oder Haselnuss erwartet die Gäste auch Zwetschkeneis oder die einzigartigen Eiskrapfen (ja, sowas findet man nicht überall!). Geöffnet hat der Eissalon ganzjährig – also auch wenn es draußen kalt ist – Eis ist einfach immer eine gute Idee!

Eissalon Garda Eis (c) STADTBEKANNT
Eissalon Garda Eis (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Der Zanoni-Familienbetrieb in der Äußeren Mariahilfer Straße ist einen Ausflug definitiv wert. Hier kann man nostalgisch dem Eis (oder einem Eiskrapfen!) frönen, Kaffee trinken oder Mehlspeisen genießen. Das Eis wird aus rein natürlichen Zutaten hergestellt und die Rezepte werden von Generation zu Generation weitergegeben. Ein zusätzliches Zuckerl: Sisi ist Stammgast hier!

Besonderheiten

Fotos

Keine Bewertungen.

Bewertung “Eissalon GARDA”

Deine Bewertung
Deine Bewertung