Orientalisch mit Mehrwert

Authentisch-orientalische Küche auf hohem Niveau, Gastfreundschaft und Servicepersonal mit Migrationshintergrund. Das Habibi & Hawara überzeugt nicht nur mit dem üppigen Mittagsbuffet, sondern auch sonst auf ganzer Linie!

Habibi & Hawara Eingang (c) STADTBEKANNT
Habibi & Hawara Eingang (c) STADTBEKANNT

Platz für Freunde

Schon mit dem Namen des Lokals wird man als Freund begrüßt, denn das Arabische „Habibi“ heißt ins Wienerische übersetzt soviel wie „Hawara“. Wienerisches Beisl und orientalisches Lokal – eine Mischung aus diesen beiden Dingen soll das Restaurant in der Wipplingerstraße sein. Aber nicht nur das: es soll auch als Sprungbrett für Menschen mit Migrationshintergrund dienen. Ins Leben gerufen wurde die Idee im Laufe des Jahres 2015, als Österreich und die Welt zentral mit der Flüchtlings-Frage konfrontiert war. Mittlerweile sind nicht nur die MitarbeiterInnen gut integriert, sondern auch das Lokal selbst ein fixer Bestandteil der Wiener Gastronomieszene.

Habibi & Hawara Tischdeko (c) STADTBEKANNT
Habibi & Hawara Tischdeko (c) STADTBEKANNT

Orient meets Wiener Beisl

Der Eingangsbereich des Habibi & Hawara ist locker und leger gestaltet. Hier kann man türkischen Tee genießen, sich mit dem Laptop an die Arbeit machen oder in Wiener Manier eine Melange trinken. Das „Wiener Beisl“ des Lokals sozusagen. Wandert man weiter den Gang entlang, kommt man bald in den „Orient Room“, der mit ausgefallenen Tapeten geschmückt ist und als Buffet-Bereich dient. Im hinteren Teil des Restaurants ist Platz für Gruppen oder Dinner-Gäste, Familien oder Feiern – je nach Anlass oder Uhrzeit. Wir kamen um 13:00 Uhr – Zeit für das üppige Mittagsbuffet also!

Habibi & Hawara Lokal (c) STADTBEKANNT
Habibi & Hawara Lokal (c) STADTBEKANNT

Mittagessen für Hungrige

Um 15,90 Euro darf man sich an dem reichlich gefüllten Buffet bedienen. Linsensuppe, Fladenbrot, Salate und Hauptspeisen findet man schön angerichtet vor. Auf jedem Tisch steht wartend eine Flasche Wasser (eine Kleinigkeit, die Goldes wert ist!) und ein Samowar versorgt stetig mit Tee. Dieses Buffet ist perfekt für alle, die Hunger haben! Wir konnten uns vor lauter Gemüse, Kichererbsen und Hummus gar nicht entscheiden was zuerst kommen soll. Aber zum Glück kann man ja öfter gehen …  🙂

Habibi & Hawara Mittagsbuffet (c) STADTBEKANNT
Habibi & Hawara Mittagsbuffet (c) STADTBEKANNT

Gelebte Gastfreundschaft

Als Gast fühlt man sich wohl in der kleinen orientalischen Oase, denn man merkt, dass auch das Servicepersonal gerne hier arbeitet. Ein Lächeln im Gesicht, ein bisschen Schmäh auf den Lippen und stolz auf die Arbeit und das Lokal: „Hast du die Linsensuppe schon probiert? Die ist wirklich köstlich!“, höre ich von der Seite, als ich mich nicht entscheiden kann, wie ich nun den 2. Gang gestalten soll. Ich nehme erstmal noch eine Portion Kichererbsen und verschiebe die Suppe auf den nächsten Gang. (Wie viele ich wohl schaffe?)

Habibi & Hawara Mittagsbuffet Kichererbsen (c) STADTBEKANNT
Habibi & Hawara Mittagsbuffet Kichererbsen (c) STADTBEKANNT

STADTBEAKNNT meint

Das Habibi & Hawara ist Orient im Kleinformat. Es gibt Hummus und Falafel, türkischen Tee und eine Portion Gemütlichkeit. Das Servicepersonal hat sichtlich Spaß bei der Arbeit und als Gast fühlt man sich sofort wohl. Das Restaurant kann man als Beisl genauso besuchen wie für das feine Familien-Dinner oder die nächste Party, denn man ist hier flexibel und offen für Alle! (Es gibt übrigens sogar ein Habibi & Hawara Catering!) Nur einen Tipp haben wir noch für euch: Nehmt Hunger mit, wenn ihr zum Mittagsbuffet kommt, denn ihr wollt ja schließlich alles probieren – und das ist viel, sei gesagt!

Keine Bewertungen.

Bewertung “Habibi & Hawara”

Deine Bewertung
Deine Bewertung