Gasthaus im 15. Bezirk

Die versteckte One-Couple-Show nahe des Touristen Hot Spots Schönbrunn lädt zu großartiger Wiener Küche und herzoglichen Erlebnissen!

Geheimtipp

Nur wenige Fußminuten entfernt tummeln sich internationale Ladungen von Touristenbussen dort, wo sich einst die Kaiserin im Sommer von Schönbrunner Gelb bestrahlen ließ. Gut versteckt nahe der U-Bahn Station Schönbrunn liegt Herzog’s Wirtshaus, ein Juwel einer gehobenen Wiener Gaststätte. Auch wenn man sich dort hin verirrt, so würde man vielleicht gar nicht hineingehen – die Fassade ist nicht weiter aufregend und der i-Tüpfelchen Reiter stört sich an dem überflüssigen Apostroph. Doch wer einkehrt, der weiß, dass sich hier im Inneren ein warmes Stübchen mit historischer Schank, gut bürgerlicher Wiener Küche und exzellenter Bedienung verbirgt.

Herzog's Wirtshaus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Herzog’s Wirtshaus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Herzoglich speisen

Gastgeber sind Johann und Johanna Herzog, deren Namen man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen muss. Er steht in der Küche und schaut immer einmal wieder, ob eh alles passt, während sie vorne alles schupft – bestimmt aber herzlich!
Es kommen vor allem Stammgäste, die von der Frau Chefin auf die allesamt reservierten Plätze zugeteilt werden. Dass hier schon einmal ein einzelner Esser auf einen Vierer-Tisch gesetzt wird, ist Teil des Programms: auch die Gäste sollen sich wie Herzoge fühlen. Unbedingt reservieren also und auch bitte an die angegebenen Küchenzeiten halten, die mit den Öffnungszeiten nicht gleichzusetzen sind.

Herzog's Wirtshaus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Herzog’s Wirtshaus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Wiener Küche und Exkurse

Sitzt man dann wie die anderen Eingeweihten auf einem reservierten Platz zur richtigen Uhrzeit (mit Bargeld in der Tasche!), gilt es die handgeschriebene und täglich wechselnde Speisekarte zu entziffern. Auch das ist Teil des Aufenthaltes. Die Wirtin kommt aber eh zum Vortragen des Mittagsmenüs und hilft auch gern beim Rätsel lösen. Der Wiener Küche entsprechend gibt es viele Fleischiges, speziell Innereien: Rindsrouladen oder Kalbskuttel etwa. Dazu gesellt sich auch außerstädtisches, wie die bretonische Fischsuppe. Meine Wahl fiel auf einen perfekt zubereiteten Saibling, der sich vermutlich freiwillig hätte fangen lassen, wenn er gewusst hätte, dass er auf ein Rahmlinsengedicht gebettet und in dem Mund einer Kritikerin landen würde, die ihn wertschätzend in einem Artikel hervorhebt.

Herzog's Wirtshaus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Herzog’s Wirtshaus (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Nahe von dort, wo einst die Kaiserin ihre Sommer verbachte, lässt es sich auch herzoglich speisen. Das von den Eheleuten Johanna und Johann Herzog geführte Wirtshaus hat Charakter und bietet exzellente Wiener Küche mit regelmäßigen kulinarischen Ausflügen in andere Städte – und das bei Stammgastatmosphäre.

Besonderheiten

Keine Bewertungen.

Bewertung “Herzog’s Wirtshaus”

Deine Bewertung
Deine Bewertung